Meine Bilanz 1990 - 2001



zur Bilanz der 2. Wahlperiode 1994-2001
Meine erste Amtszeit 1990 - 1994

In meiner ersten Legislaturperiode wurden viele für die Gemeinde wichtige Investitionen getätig. Insbesondere so große Projekte wie das Rathaus waren damals aber sehr umstritten. In den Folgejahren zeigte sich jedoch, daß vor allem durch die notwendigen und auch vorhersehbaren Eingemeindungen, das Rathaus die richtige Entscheidung war. So sind heute alle Kritikerstimmen lange verstummt. Mit anderen großen Infrastrukturinvestitionen war es ähnlich. Durch schnelles und mutiges Handeln konnte jedoch bereits damals ein sehr gutes Fundament für die weitere positive Entwicklung unserer Gemeinde gelegt werden.

In den Jahren 19990-1994 wurden insgesamt ca. 10 Mio DM investiert. Die größten Baumaßnahmen waren:

  • 1990 die Umstellung der Heizungsanlage und die Sanierung des Daches der Schule für insgesamt 600.000 DM.
  • 1992/93 der Bau der Ortsverbindungsstraße Dürrröhrsdorf-Helmsdorf
  • Erneuerung der Stützmauern am Stürzabach in Dürrröhrsdorf
  • Neubau von Standspuren in Höhe Authohaus Ebert und ehemalige Post
  • Marktbrücke über den kalten Bach Dittersbach
  • Verbindungsstraße Ziegeleistraße-Dobraer Straße (Kehloch)
  • Weg zur Kleingartenanlage am Quellenberg
  • Bau des Kastanienwegs (Bild rechts - April '91)
  • Sanierung der kommunalen Wohnobjekte Hauptstraße 130, Fabrikstraße 318 und Am Quellenberg A 6
  • Umstellung der Heizunganlage im ehemaligen Ambulatorium

Zielstrebig verfolgte ich auch die Abwasserprojekte wie z.B. den Abwasserkanal nach Dittersbach, auf der Ziegeleistraße, der Fabrikstraße sowie der Hauptstraße Dürrröhrsdorf.

Es wurden auch Investitionen in die folgenden öffentlichen Einrichtungen getätigt:

  • Kindergarten
  • Einrichtung des Jugendclubs Dittersbach
  • freiwillige Feuerwehr
  • Sportstätten
  • Spielplätze

Bei allen Investitionen habe ich versucht eine möglichst hohe Fördermittelquote zu erreichen, um die Finanzen der Gemeinde zu schonen.

Die Angaben auf dieser Seite beziehen sich alle auf die damals noch eigenständige Gemeinde Dürrröhrsdorf-Dittersbach, aber auch die Bürgermeister der heutigen Ortsteile, die damals noch selbstständig waren, haben nach der Wende eine sehr gute Aufbauarbeit geleistet und dabei die Voraussetzung für die positive Weiterentwicklung der Ortsteile geschaffen.


zur Bilanz der 2. Wahlperiode 1994-2001